Posts Tagged ‘Suchbegriff’

Dr. Buchstaeblichs Worte zum Sonntag XVII

3. November 2008

Ja, herzlich Willkommen, liebe Patienten!

Fein, dass alle wieder so zahlreich erschienen sind, um sich die Analyse ihrer Probleme dieser Woche abzuholen – in dieser Woche ist der Suchmaschinenbriefkasten ja fast übergequollen, darum auch heute wieder nur die therapeutisch relevanten Probleme, wir wollen ja niemanden langweilen, nicht wahr!

Also, auf geht ’s:

bußgeldkatalog schimpfwörter

Na, Herr Effenberg, sind wir ein wenig vorsichtiger geworden, ja?

konstantin wecker

Ich mache so einiges, was keiner wagt, Herr Wecker. Also: Keiner außer mir.

medin markt

Sie sind ein Medium und möchten Zubehör kaufen? Noch ein wenig Geduld bis zur Neueröffnung des Medien-Markt!

altes freischwimmabzeichen

Kaufen Sie sich doch ein neues, wenn das Ding so ausgefranst ist. Aber dann bitte ordentlicher annähen!

bibel senioren

Nur, weil die Leute nicht mehr jung sind, sollen sie Schmarrn lesen müssen? Wie unfair!

christliche seniorenarbeit

Das wird sich legen, wenn die Silver Surfer sich durchs Netz geschmökert haben. Der Aufstand wird Rom verblüffen!

star wars ist seltsam

Jungs brauchen das aber! Star Wars ist Notting Hill für Dreibeine.

meine teure

Ach, meine venezianische Edelputze erscheint auch schon zum Dienst? Mit 8 Uhr meinte ich morgens!

männer sind nicht geeignet zwei sachen

Das stimmt nicht: Brüste nehmen sie auch paarweise wahr!

wahrheit 9. september

Ach, das war gar nicht am 11.? Ich ahnte ja schon, dass es eine Aufzeichnung war.

+haider +gottschalk freunde

Wirklich? Na, das hätte ich jetzt so nicht erwartet! Aber stille Wasser sind ja oft tief.

james bond lichtburg datteln

Stimmt, da wohnt Daniel Craig. Das ist aber geheim: Bitte erschießen Sie sich jetzt.

warum gibt es radioaktivität

Weil ein Radio, aus dem nichts herauskommt, nur ein Kasten ist. Zum Glück gibt es Leute, die aktiv Radio machen – so hat man immer etwas zum Ausschalten.

radioaktivität was ist das eigentlich

S. o.! Da kommt aktiv nervendes Gesabbel und Geschrammel aus dem Radio heraus, damit wir es aktiv abschalten können.

zeitproblematik

Guter Mann, es steht regelmäßig begleitend in jeder Zeitung wie das geht mit der Sommer- und der Winterzeit.

dünenwanderer

Miiiiichaaaa! Hier hat sicher einer verirrt, der sucht dich!

ethikkommission ratlos koch titanic

Natürlich ist die Ethikkommission ratlos: Jetzt noch über tote Schiffsköche zu urteilen ist nicht effizient, zumal es eindeutig der Eisberg war.

es gibt mehr dinge zwischen himmel und e

Und zwischen Leber und Milz passt immer noch ein Pils.

flatulenz

Selber.

„böse gedanken“

Wer sich das nur in Anführungsstrichen zu schreiben traut, ist ein Mädchen!

bzoe blogspot

Das heißt BZOE Blogspott.

ultimative lobhudelei zimmer frei

Nein, Herr Alsmann, ich schreibe nicht über Sie. Erst muss die alberne Tolle weg.

leuchtkeulen zum kaufen

Sind Sie am Ende Bewegungslegastheniker?

der mond ist aufgegangen motive

Welche Motive der Mond für sein Aufgehen hat? Wissen Sie, ich glaube, der braucht keine.

peinlich „in die hose gemacht“

Einfach demnächst nicht mehr so endlos vollaufen lassen, dann behält man die Blasenkontrolle!

seltsame worte ente

Och, da kenne ich aber viel seltsamere Wörter.

haider legendenbildung

Herr Petzner, das könnte Ihnen so passen. Überhaupt haben Legenden in der Regel wenig mit echter Bildung zu tun.

tunwörter zum kochen

Ganz einfach: Buchstabensuppe machen und schauen, was es im Teller zu lesen gibt!

herkunft unkosten

Diese Vaterschaftstests sind immer noch unglaublich teuer, nicht?

shakespear + weltansicht

Ich schätze, er hat seine Augen benutzt wie jeder Andere auch.

bekommt man was dafür wenn man bei olli

Aber sicher! Hohn und Spott ist einem wohl genau so gewiss wie Verachtung. Ich täte es nicht.

schrübe

Sie suchen einen Schrubber, ja?

polizeirevier hill street

Sie müssen sich verwählt haben, das hier ist eine Therapiepraxis, keine Polizeiwache.

finanzkrise im hintergrund

Ein wenig Fahrstuhlmusik im Hintergrund ist aber wahrlich angenehmer.

ricola werbung mit chinesen

Doof, nicht?

senioren zukunft bibel

Da haben Sie etwas falsch verstanden. Dass künftig Senioren nur noch die Bibel lesen dürfen, ist Quatsch.

arthur coffin

Your name is Arthur and you want to buy a coffin? Did your grandma die, or what’s up?

frauentorte

Tja, Kleiner, wer Frauen als Torten tituliert, der verdient keine Schmuddelbildchen, ätsch!

was ist so toll an shakespeare

Der wusste alles, was Freud später entdeckt zu haben glaubte, bloß besser! Und 300 Jahre früher.

zdf satire weltspartag

Das ZDF-Programm kommt Ihnen nur am Weltspartag wie eine einzige Satire vor? Sind Sie bescheiden!

bildung sache der länder

Das ist nicht immer nur gut, aber das wissen Sie hoffentlich.

k. hoffmann gedicht

Das werden Sie hier nicht finden. Ich bin nicht K. Hoffmann.

nicht lesen

Stimmt, man muss auch regelmäßig an die frische Luft und einen schönen Spaziergang machen.

tischdecke blut

Oje, wenn das die Mutti sieht! Vielleicht ist eine Elektrorasur doch ungefährlicher für die beiden Stoppeln.

schwachmathen +duden

Schwachkopf! Schwachmathen brauchen Nachhilfe in Mathe. Da hilft kein Wörterbuch.

wann sagt man gatte

Z. B. wenn man verheiratet ist, und der Andere ein Mann. Aber auch, um den Selbigen zu einem der lutherischen, wöchentlichen und nicht schädlichen „zwier“ herbeizurufen.

interpretation von hamlet dritter akt

Wieviel zahlst Du mir, Kind, für das Anfertigen deiner Hausaufgabe?

worte die mit hei anfangen

Heiße Feuerwehrmänner.

seebär zeichnung bild

Hat Mutti die Bilderbücher konfisziert?

goldmull mit bild

Gab es auf der Millionärsmesse keine Kataloge für Luxus-Verbandsmaterial?

was nettes sagen

Ich? (lacht schallend)

senilitätsbonus

Behandeln Sie Ihre Altenpflegerin freundlicher, dann bekommen Sie sicher welchen!

jodeln nachmachen

Herr Hinterseer, nun haben Sie sich aber verraten!

wandern +humor

Humor werden Sie brauchen beim Wandern. Aber Blasenpflaster ist auch wichtig.

eltern & lehrer reden aneinander vorbei

Ich weiß. Das war schon immer so.

jesuslatschen

Der Herr Schlämmer hat auch Füße, es ist wahrhaft ein Kreuz, nicht wahr?

So, liebe Problembeladene, ich hoffe, Ihnen/Euch mit meinen Problemlösungen dienlich gewesen zu sein. Aber wie ich Sie/Euch kenne, werden auch in der kommenden Woche wieder zahlreiche Fragen aufgeworfen werden, die dann aber erst nächste Woche dran sind.

Bis dahin viel Freude wünscht Ihre/Eure

Dr. Friederike Buchstaeblich-Seltsam

Weitere Therapieprotokolle finden Sie in der entsprechenden Fachabteilung.

Dr. Buchstaeblichs Worte zum Sonntag XVI

26. Oktober 2008

Liebe Patienten, liebe Ratsuchende und Problembeladene,

ich freue mich auch heute wieder über Ihr/Euer zahlreiches Erscheinen und die vielen interessanten Fragen, die Ihr/Sie im Suchmaschinenpostfach für mich hinterließt/en.

Da alle schon sitzen, mache ich mich auch direkt an die Arbeit, Ihnen aus der Sinnkrise heraus zu helfen. Dann mal los:

muss-marmelade

Eindeutig Pflaumenmus: Von zuviel Pflaumenmus muss man müssen. Das kommt von der abführenden Wirkung.

reich gottschalk

Doch, der ist schon reich. Der trägt ja auch immer Brokattapeten. Aber der Fifi sieht nicht teuer aus.

(more…)

Alles mit „A“

21. Oktober 2008

…wollte ich finden.

Aber wenn man das Suchmaschinenorakel befragt, bekommt man zur Antwort:

Sorry ...

Vielleicht hätte ich doch besser ein englisches a eingeben sollen für meine Suche nach Seiten, die ein a enthalten.

😉

Dr. Buchstaeblichs Worte zum Sonntag XI

21. September 2008

Guten Abend, liebe Therapiegruppe,

das zahlreiche Einreichen von ganz tiefschürfenden Lebensfragen erstaunt mich jede Woche aufs Neue. Ich habe mich wie immer bemüht, effiziente Antworten zu Ihren/Euren elementaren Problemen zu finden:

(more…)

Dr. Buchstaeblichs Worte zum Sonntag VII

17. August 2008

Liebe Therapiegruppe,

einen wundervollen Abend Euch allen: Schön, dass Ihr wieder da seid! Endlich ist wieder Sonntag, ich weiß, Ihr habt sehnsüchtig darauf gewartet, die Lösung für Eure zahlreichen Probleme und Fragen zu erhalten, doch die Zeit des Scharrens mit den Füßen ist nun vorbei, und wir legen direkt los:

jungs

Ehrlich gesagt: In meinem Alter bevorzugt man Männer.

(more…)

Dr. Buchstaeblichs Worte zum Sonntag IV

27. Juli 2008

Guten Abend, liebe Therapiegruppe,

ich weiß, es ist heute sehr warm, also machen wir es kurz und bündig, setzen uns in den Stuhlkreis, jeder trägt seine Frage vor und ich antworte:

(more…)

Dr. Buchstaeblichs Worte zum Sonntag II

13. Juli 2008

Und wieder einmal:
Das Schönste aus der Suchmaschine! Here we go:

chinesische erdbebenmaschine

(more…)

Dr. Buchstaeblichs Worte zum Sonntag I

6. Juli 2008

Das Schönste der Woche aus der Suchmaschine.

Ach ja: In echt bin ich gar keine Frau Dokta, aber Dr. Sommer bei der Bravo ist ja auch keiner!

(more…)

Dr. Buchstaeblichs Worte zum Sonntag 0.5

10. Juni 2008

Fragen der Menschheit, die das Suchmaschinenorakel so gestellt bekommt.
Für den Fall, dass es nicht antwortet, hier ein paar aktuelle Antworten:

(more…)