Posts Tagged ‘Schiller’

Schillerjahr 2009

2. Februar 2009

Nicht nur Charles Darwin ist in diesem Jahr ganz vorne.

Auch der Dichter Johann Christoph Friedrich Schiller. Der feiert Wir – also alle seine Fans – feiern dieses Jahr am 10. November seinen 250. Geburtstag. Zu diesem Anlass wurde sein Geburtshaus in Marbach am Neckar fein herausgeputzt und wird morgen, am 03.02.,  wieder eröffnet.

Ich weise ja nicht zum ersten Mal auf meine Lieblingszitatensammlung hin, und bis zum 10. November ist es noch eine Weile hin, aber Schiller kann man gar nicht oft genug empfehlen, zumal der Gute über einen wonnig beißenden Humor verfügte.

Falls jemand meint, Schillers Werk sei trockenes Zeugs, oder langweilig oder verstaubt, der stöbere doch in seinen Xenien.  Die hat er zwar nicht allein, sondern mit seinem guten Kumpel Goethe zusammen geschrieben, doch viel wichtiger ist: Sie sind ein wundervoller Einstieg zum Gutfinden von Schiller.

Von hier aus wünsche ich dem Schillerhaus alles Gute und viel Erfolg, und dem Friedrich Schiller, auch wenn er lange verstorben ist, viele begeisterte Fans, die sich nun wieder ein wenig mehr Einblick in sein Werden und Werken verschaffen können.

Schillernde Worte II

4. September 2008

Wieder einmal in den Xenien vorbeigeschaut, heutiger Liebling:

407. Er.

Woher nehmt ihr denn aber das große gigantische Schicksal,

Welches den Menschen erhebt, wenn es den Menschen zermalmt?

Der Schiller-Friedrich und sein Spezi Goethe waren schon ziemlich begabt, Zusammenhänge, die ganze Bibliotheken füllen können, in einen einzigen Satz zu packen.

Schillernde Worte

14. August 2008

Wenn mir nichts Besseres einfällt, schaue ich gelegentlich bei http://www.DigBib.org vorbei und krame dort im Fundus.

Was ich immer wieder gern lese, ist diese wundervolle Zitatensammlung von Schiller und Goethe: Die Xenien.

(more…)

Jau, jau, jau!

31. Januar 2008

Grad las ich eine Schilderung eines Restaurantbesuchs. Jemand war mit Freunden im Chinarestaurant und listete sie anhand des chinesischen Horoskopes auf. Das las sich sehr zoologisch, (more…)