Posts Tagged ‘Katholizismus’

Missbrauchs-Skandal: Hotline läuft heiß!

9. April 2010

13.293 Anrufe bei der Missbrauchs-Hotline.
In drei Tagen!

Wie es scheint, geht es jetzt erst richtig los.
Wie viele müssen es wohl sein, bevor auch dem Letzten klar wird, dass man Kinder von kirchlichen Institutionen fernhalten sollte?

Ketzer kriegen was auf die Ohren!

7. April 2010

Und zwar vom Allerfeinsten:

Wer wundervollen, kritischen Gesprächen über „Gott“ und Glaubensgedönse lauschen möchte und ein Freund von Religionsbashing auf höchstem Niveau ist, der begebe sich hierher, lausche und genieße.

Ich hatte heute sehr viel Spaß und Freude damit und empfehle den Ketzerpodcast namens Ketzer 2.0 deshalb wärmstens.

Lehmann vs. Mixa: Bischöfe unterschiedlich schlau

31. März 2010

Wenn man heute miteinander vergleicht, was zwei Bischöfe desselben Ritualgymnastikkaders so von sich geben, dann findet man die Unterschiede buchstäblich seltsam.
(more…)

Vatikan ein Fall für die Staatsanwaltschaft?

22. März 2010

Die Meldungen rund um den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche hören nicht auf.

Nun meldet sich ein – na klar – in Ungnade stehender Theologie-Professor namens Hasenhüttl und bestätigt, was sich ohnehin jeder gedacht hat, der bis drei zählen kann. (more…)

Missbrauchsskandal – Bischof Marx vollmundig

18. März 2010

Warum ich zu den Missbrauchsskandalen in der katholischen Kirche die ganze Zeit nichts gesagt habe?

Das war nicht nötig: Die erledigen sich selbst!
Warum auf Leute schießen, die gerade vom Kirchturm fallen?!
(more…)

Das Kreuz mit dem Kreuz im Klassenzimmer

4. November 2009

Eine tapfere Italienerin hat sich bis in höchste Instanzen geklagt, um ihrem Unmut über Kruzifixe in Klassenzimmern nicht nur Luft zu machen, sondern um tatsächlich Kinder von der manipulativen Belästigung durch den Anblick des religiösen Symbols zu befreien.

Nachdem sie in Italien mit ihrer Klage gescheitert war, urteilt nun die EU (Dank für den Hinweis, entegutallesgut!) der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, laut Teletext sogar einstimmig:
(more…)

Pius-Bruder Williamson landet in London

25. Februar 2009

Der rekommunizierte Herr Williamson, seines Zeichens Nicht-Bischof, Frauenbildungs-verbieten-Möchter, Hosenverbots-für-Frauen-Erträumer und Holocaust-Leugner, ist nun wieder in England. Die mussten ihn ja zurück nehmen. Von hier aus mein Mitgefühl nach London.
(more…)

Katholizismus in Kürze

12. Februar 2009

Der Verfassungsschutz glaubt, es nicht nötig zu haben, die Pius-Brüder unter die Lupe zu nehmen. Anscheinend glaubt man, Williamson sei der einzige gewesen, der dort die rechte Gesinnung pflegt.
(more…)

Pius-Bruder Williamson: Katholiken-Schach

9. Februar 2009

Die neueste Entwicklung in der Affäre Hardliner vs. Noch-Harder-Liner im Ignorieren von Fakten erinnert an die Winkelzüge von Schachspielern.

Wir erinnern uns:

Erst rekatholisiert Papst Benedikt Sixteen der Ratzige vier lange nicht mehr katholisch gewesene Nicht-Bischöfe der Fundi-Gemeinschaft der Pius-Brüder, darunter Richard Williamson. Die Pius-Brüder wollten nämlich wieder in der Amtskirche mitmischen, weil sie denen mal eine Harke und vor allem zeigen wollten, dass der Vatikan-Katholizismus für Weicheier ist, denn so richtig geht Katholizismus nur, wenn man z. B. Frauen verbietet, zu studieren, weil sich das irgendwie beißt, und Hosen zu tragen. Nun, die Mädels in der antiken Legendensammlung namens Bibel trugen natürlich auch keine Hosen. Das stimmt. Die Jungs aber auch nicht – Hosen erfand man erst später, alle trugen Kittel und beeinflussten damit die Mode der klerikalen Fashion-Victims erheblich.
(more…)

Williamson: Au, fein, Beweise!

7. Februar 2009

Es gibt Nachrichten, wenn man die hört, will man ins Essen hauen. Dann ist es gut, wenn grad keines dasteht:

Der rekatholisierte Nicht-Bischof Williamson zeigt dem Papst eine lange Nase, denn er werde seine Holocaust-Leugnung erst wiederrufen, wenn ihm schlüssig bewiesen werde, dass dieser stattgefunden hat. So rauscht es durch den Medienwald, so steht es auch in der Zeit.

Ja, das ist doch einmal eine Aussage. Der will Beweise. Der. Der Ober-Hardliner, der in die katholische Kirche zurückkehren wollte, weil er und seine Freunde denen mal zeigen wollen, wie katholisch richtig geht. Denen das, was seine Hartleibigkeit Ratzinger so von sich gibt, als Sissikram erscheint.

(more…)