Posts Tagged ‘FDP’

GuttenPlag Wiki ritterschlägt wehrlose Bloggerin!

30. Juni 2011

Soeben bemerkt: Das GuttenPlag Wiki verlinkt auf meinen Artikel zum Dann-doch-noch-Rücktritt von Plagiatussi Silvana Koch-Mehrin.
(more…)

Werbeanzeigen

Plagiatussi Koch-Mehrin: Geht doch!

26. Juni 2011

Wollte ich nicht grad ein Glas Blanc de Noir trinken? Der muss warten, ich muss Nachtschicht machen:

Ex-Dr. Silvana Koch-Mehrin hat nach heftigen Vorwürfen von allen Seiten, auch meiner, sich dem Druck gebeugt, ihren Ex-Doktorhut genommen und auf ihr Pöstchen im EU-Ausschuss für Forschung verzichtet. Dies erfuhr ich soeben vom Wahrsagercheck in meiner dazugehörigen Kommentarleiste, der hat es grad woanders gelesen.

Trithemius hatte aller Angenervtheit zum Trotz sich überwunden, die Petition zu unterzeichnen, und darf sich nun auch mitfreuen.

So, nun darf der Blanc de Noir wieder her, ich trinke auf alle, die sich beteiligt haben, die Ungeheuerlichkeit nicht zu dulden, eine des Beschisses Betruges Plagiats überführte Schummlerin und Erschleicherin eines Doktortitels auf EU-Ebene in Sachen Forschung und Wissenschaft mitreden zu lassen: Prost!

Ich gratuliere und danke allen fürs hartnäckige Nicht-Durchgehen-lassen, dem hier, diesem hier sage ich: Ich liebe das Internet aus demselben Grund, früher hätte so etwas Wochen gedauert! Dem hier auch: Glückwunsch!

Dass dergleichen funktioniert, zeigt mir, dass ich die Hoffnung doch nicht total aufgeben muss. Dass es helfen kann, sich für eine richtige, wichtige Sache einzusetzen. Manchnmal verliert man fast die Hoffnung, aber ein Ereignis wie Koch-Mehrins Kneife vor dem massiven Druck lässt mich dann doch weiterhoffen, dass Demokratie geht und dass man etwas erreichen kann, wenn man sich zusammenschließt.

Ich freue mich jetzt noch ein wenig wie ein Schnitzel, obgleich ich weiß, dass diese Redewendung komplett blödsinnig ist.

In Arbeitgeber-Deutsch wünsche ich Frau Koch-Mehrin für die Zukunft die Krätze alles Gute in bestem Wissen, dass Wünschen in echt nichts hilft, aber das ist ihr Glück Pech.

Nachdem in besagtem Ausschuss ein Plagiator für eine Plagiatussi weichen musste, die wiederum sich der empörten Masse beugen und weichen musste, hoffe ich nun, dass sich für den Posten jemand einigermaßen Unbescholtenes findet, sonst muss eben die nächste Petition her.  Wir wissen ja jetzt, wie dass das geht.

Plagiatussi in EU-Forschungskommission? Geht nicht.

24. Juni 2011

Ali Arbia, aka Zoon Politikon und Florian Freistetter, aka Astrodicticum Simplex von den Science-Blogs, Bernd Harder von den Skeptikern, aber natürlich auch (inzwischen) viele Andere, z. B. bei le bohémien, berichten im Zusammenhang mit dem skandalösen Pöstchengeschacher, das ausgerechnet die Ex-Doktorin und Plagiateurin Koch-Mehrin (FDP, na klar!) zum Vollmitglied einer EU-Kommission machte, die sich mit Forschungspolitik beschäftigt.

Sie werben in diesem Zusammenhang für eine Petition, die natürlich in der EU umso unübersehbarer wird, je mehr Menschen sie unterschreiben und damit ihrem Protest gegen diese dämliche Fehlbesetzung Luft machen.

Und weil Herr Arbia in seinem Artikel darum gebeten hat, diese Nachricht zu verbreiten, habe ich mein eigentliches Blogthema für den heutigen Tag hintenan gestellt.

Sehr schön war auch der Artikel auf überschaubare relevanz zur Reaktion von Ex-Dr. Koch-Mehrin auf den Titelentzug, der schon mit seinem wunderbaren Titel für sich einnimmt. (more…)

Sparprogramm – es ist angerichtet!

8. Juni 2010

Doch, angerichtet ist das passende Wort für die Deutschland-Diät, die Frau Merkel und ihre Freunde uns da verordnet. (more…)

Köhler kneift – Rücktritt!

31. Mai 2010

Horst Köhler ist soeben vom Amt des Bundespräsidenten zurückgetreten und reicht die Staffel weiter an Jens Böhrnsen, SPD.

Och.

Das macht ja nichts, das merkt doch keiner.

Über die nähere Zukunft von Herrn Westerwelle kann man auch so langsam Wetten abschließen.

Koch dagegen will jetzt kochen. Ob die Idee wirklich gut ist? Hat er nach eigener Aussage doch Nitroglycerin im Gewürzschrank – nicht, dass der sein Chili con carne damit würzt! Aber seine Frau steht ja wie üblich hinter ihm.

Herr Rösler und seine Gesundheitspolitik

19. März 2010

Don’t röslerize me!

Mehr fällt einem nicht ein zu dem Quatsch, den der Praktikant heute im Bundestag von sich gegeben hat.

Kopfpauschale, Gerechtigkeit, Putzfrau, Chef, Sekretärin, Beitrag, bla bla … (more…)

Das rhetorische Geheimnis des Guido W.

25. Oktober 2009

Durch zufälliges Stolpern über diesen Blog stieß ich auf eine Maschine, die mit großer Wahrscheinlichkeit von Herrn Westerwelle für die Produktion von Sätzen benutzt wird, die unsereins dann nur noch hocherfreut als Westerwelles weise Worte einsammeln kann.

Anders kann man sich viele seiner Äußerungen wirklich nicht erklären.

Der Trick für Lichtscheue: Schattenhaushalt!

21. Oktober 2009

Ist Deutschland auf dem Weg, ein neues Unwort des Jahres zu bekommen? Schattenhaushalt, pff.

Die Biene-Maja-Koalition strickt angesichts der Tatsache, dass gaaaanz plötzlich kein Geld im Steuertopf für die Erfüllung vollmundiger Wahlversprechen ist und ausgerechnet Frau Merkel von „schwäbischen Hausfrauen“ zu wettern beginnt, jedenfalls an wüsten Tricks, die Bürgerportemonnaies zu schonen, in dem irgendwelche Lücken und Hintertürchen genutzt werden sollen, die Milliardenschulden möglich machen sollen, die dann zwar hinterher – wer auch sonst? – natürlich am Ende der Steuerzahler bezahlen werden muss, aber wenn man tüchtig genug lügt, dann kommt man vielleicht eine Zeit lang mittels Massensuggestion durch – Stimmvieh ist ja blöd, das sieht man daran, dass die FDP mitspielen darf.
(more…)

Hessen-Wahl ’09

18. Januar 2009

Erste Trends:
Da gibt es nichts viel zu erzählen: Überraschungen blieben aus.
Die Wahlbeteiligung war auf einem nun wirklich niemanden wundernden Rekordtief. Die CDU feiert mit enttäuschter Miene und Träne im Knopfloch, aber Schwein gehabt.
T. Schäfer-Who?, das hessische Bauernopfer wurde auf dem Wahlaltar geschlachtet – man hofft, es hat sich für ihn gelohnt. Oder auch nicht. Das Ypsilantier ist aber endlich zurückgetreten.
Der Bundesguido strahlt über alle Maßen – seine Crew in Hessen darf dann wohl mithelfen, die miserable Bildungspolitik in Hessen weiterzuführen.
Die Grünen haben zwar ordentlich zugelegt, aber nix davon, die Linken bleiben der Splitter im Auge des hessischen Landtags, man wartet ab, ob man ihn herausgewischt bekommt.

Man schaut mitleidsvoll auf Äppelwoi-County: Ihr habt ’s nicht leicht, aber immerhin mein Mitgefühl. Also: Ihr Bürger, versteht sich.
Na ja.

Warten wir auf die endgültigen Zahlen, aber was soll schon noch Exorbitantes passieren? Außer bei den Linken, versteht sich.