Flüchtlinge küssen Dornröschen wach!


Was? Jahrelang erschien hier kein neues Wort, und nun gibt es doch neue Wörter?!

Nun, liebe Lesenden, Dieter Nuhr prägte uns ein, man solle einfach mal die Fresse halten, wenn man nichts zu sagen habe, respektive: wenn man keine Ahnung hat.

Das habe ich dann auch so gemacht, man ist ja gelehrig.

Aber wenn man dann doch etwas zu sagen hat, dann sollte man das unbedingt tun, wenn es denn hilfreich und wichtig sein könnte.

Dass tägliche viele Menschen aus anderen Ländern zu uns nach Deutschland kommen, weil sie hoffen, hier Sicherheit und Überleben gewährleistet zu bekommen, kann man in sämtlichen Medien rauf und runter erfahren, wer das bis jetzt noch nicht weiß, wollte es wohl bislang nicht wissen.

Wissen aber ist so eine Sache, das merkt man immer wieder, wenn man den Flurfunk der eigenen Umgebung hört.
Hier in Bayern kann man aber, so man denn geneigt ist, z. B. auch echtes Wissen abgreifen, die frischesten Informationen kriegt man beim Landratsamt.

Auf diesen Link, liebe Lesenden, möchte ich hier verweisen, den dürfen Sie weiterreichen an all die Leute um Sie herum, die seltsame Sätze rund ums Thema Flüchtlinge verbreiten: Was die angeblich so alles geschenkt bekommen, wenn sie kommen, wie die angeblich alle ticken, was die angeblich so vorhaben, bla bla bla … Tipp: „F…book“ ist keine akzeptierte Quellenangabe, „Das habe ich aber so gehört/gelesen …“ auch nicht.

Außerdem habe ich mal begonnen, meine Blogroll zu erweitern, um den Helferkreisen in der Umgebung ein wenig zu helfen, gefunden zu werden. Und um evtl. Unterstützer und Helfende an die Adressen zu leiten, wo sie gebraucht werden.

Dafür habe ich mich nun ein wenig bequemt, meinen Dornröschen-Schlaf zumindest kurzzeitig zu unterbrechen.

Werden hier weitere Helferkreise bekannt, will ich sie gern verlinken; wer sich hierher verirrt, darf aber auch gern selbst in der Kommentarspalte auf sich aufmerksam machen, und wenn in Unterföhring das Projekt Gemeinsam für Flüchtlinge – Helferkreis Unterföhring demnächst online geht mit seinem Internet-Auftritt, dann wird hier sicherlich darüber berichtet werden, man hat ja so seine Kontakte in die Nachbarschaft und bekommt mit, was sich da so tut. Soviel weiß man hier schon: Wenn im (ca.) Oktober eine Notfallunterkunft in Form einer Traglufthalle errichtet sein wird, dann stehen zahlreiche, gut vorbereitete Helfende bereit für die ca. 300 Flüchtlinge, die dann für ca. 6 Monate in dieser Einrichtung leben werden. Damit dann alles gut geht mit der Orientierung in der neuen, fremden Welt, wird Gemeinsam für Flüchtlinge – Helferkreis Unterföhring bei Bedarf mit Rat und Tat und einem freundlichen Willkommen bereitstehen, hat man mir versichert.

Soviel für heute.

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

9 Antworten to “Flüchtlinge küssen Dornröschen wach!”

  1. Fellmonsterchen Says:

    Wie schön, Sie sind wieder da! Und mit so einem guten Artikel. Mich deprimiert bei den Diskussionen unter anderem auch, dass so viele auf dem Thema „es gibt doch genug Deutsche, denen es schlecht geht“ herumreiten (vermutlich oft genug Menschen, denen bis vor kurzem z. B. Obdachlose eher nicht so wichtig waren). Da wird die eine arme Gruppe gegen eine noch ärmere ausgespielt. Und wem spielt das in die Karten?
    Leider muss ich solche „Argumente“ auch teilweise von Menschen hören, an denen mir was liegt.😦 Es sind halt leider nicht nur die dumpfen NPDeppen, die so reden…

  2. Flüchtlinge – über die wird viel Unsinn gesprochen … | Buchstaeblich seltsam! Says:

    […] Man macht sich ja so seine Gedanken, ne? « Flüchtlinge küssen Dornröschen wach! […]

  3. Silencer Says:

    Unfassbar! Eine Bloglegende ist wieder da! Sie waren, wenn ich mich recht entsinne, einer meiner ersten Blogbekanntschaften. Damals, 2008. Willkommen zurück. Und für die gute Sache gibt´s einen dicken Daumen hoch!

  4. Lakritze Says:

    Frau Buchstäblich, das ist ja’n Ding! Gut, daß Sie wieder schreiben. Ich komm dann mal lesen.

  5. buchstaeblich Says:

    Ich schreib dann mal wieder, wenn etwas zu sagen gibt und wenn die Zeit reicht. Vieles andere will erledigt sein, aber ich brauch ein wenig Ausgleichssport: Euch halt.
    Danke.

  6. Rufus Says:

    Na sowas, hier wird geschreiben. Muss dann wohl meine Feed-Liste wieder mal aktualisieren…

  7. Video: “Gysi & ein Bürger, der nicht für andere verantwortlich sein möchte… “ | www.Sozialgeschnatter.de Says:

    […] Lesenswertes findet sich auch im Blog “Buchstaeblich seltsam!”, den buchstaeblich – eine meiner Lieblingsbekannten aus früheren Qype-Zeiten – wiederbelebt hat. Warum, erklärt sie hier: “Flüchtlinge küssen Dornröschen wach!” […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: