Merkel-Anfrage wg. Guttenberg


So, nun will er es uns also geben, der Guttenberg. Wenn wir ihn wegen seiner Abschmierereien nicht mehr lieb haben und er obendrein die StA am Hals hat, dann geht er eben! Aus is‘!, äh: USA is‘. Also, das Ziel. Jedenfalls vielleicht. Da, wo er hinwill, mit Sack und Pack Christiane Steffi. Möglicherweise. Oder England. Keine Ahnung, aber vor Schuljahresbeginn. Auswanderungsvorbereitung via Doku-Soap, hä?

Für Jahre will er weg! Ins Sabbatical! In echt, jetzt. Dann geht er eben. Dass ihn ja keiner zurückhalten möge, er ist wild und fest entschlossen.

Das kommt mir aber bekannt vor. Dergleichen sah ich schon an anderer Stelle:

Doof ist nur, dass sich wohl kaum einer findet, der einigermaßen klar bei Verstand ist und gleichzeitig Karl Xerox Theodor um sich haben und daher zurückhaben möchte.

Es ist ja so: Sollte sich doch noch so etwas wie eine Anklage ergeben, weil endlich einer der von ihm Kopierten den Finger ins Salz und sodann in die Wunde tunken möchte, gibt es ja Auslieferungsverträge. So richtig auskommen tut der Copy-and-Paste-Anfänger also nicht, wenn er abtaucht: Tüsskes, Herr Ex-Alles-Mögliche!

Kommt also endlich Frau Merkel ins Spiel:

Frau Merkel,

hören Sie mal: Sie sind doch im Moment ohnehin im Zustand der Unangesagtheit befindlich und müssen um Ihre Pfründe bangen, ne! Also, einerseits.

Andererseits hat sich aber dieser Tage erst der Herr Obama sehr medienwirksam tüchtig mit der Presidential Medal of Freedom an Ihr mütterliches Dekolletée angewanzt und war auf Kuschelkurs. Es soll ja auch Männer geben, die es gern weich gepolstert mögen, und die Michelle, na, Sie wissen ja selbst – normalgewichtig halt. Die hat nicht Ihr Format! Egal!

Aber wie, Frau Merkel, wäre es denn, wenn Sie Ihre neue Kuschligkeitskumpanei mit Herrn Obama mal nutzen würden, um mir  vielen Bürgern sich selbst einen Gefallen zu tun. Rufen Sie doch mal den Barack an und fragen Sie ihn, ob er nicht dauerhaft eine Greencard und Verwendung für den Karl Theodor hätte, sofern kein Auslieferungsvertrag dazwischen käme. Notfalls im Fußballtor auf dem Rasen des Weißen Hauses, die Obamaschen Kinder sollen doch immer viel Sport treiben, wie man hört.

Sie hätten doch dann auch eine Sorge weniger, weil es ja immer noch eine Schar Verblendeter gibt, die den ehemaligen Operetten-Verteidigungsminister gern als Kanzler-Poster über ihrem Bett hängen hätten. Das wäre auf einen Schlag erledigt. Frau Merkel, Sie müssen das nur unauffällig einfädeln. Dann merken die nicht, dass Sie …

Ach so? Beim gemeinsamen Mr. President-Dinner? Die Anderen dachten, Sie wären die Nase pudern gewesen, und dann so heimlich per SMS ausgedealt – Respekt, Frau Merkel! Sie sind mir ja eine: Geschickt nennt man das!

Ach so, ja, wenn wir einmal dabei sind: Ob der wohl auch den Ratzinger nehmen würde? Im Bibelgürtel müsste ja noch Platz sein, da geht es ja her ländlich zu. Gibt es da eigentlich auch Schafe? Wie komme ich jetzt auf Schafe? Ach ja: Der oberste Hirte.

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

5 Antworten to “Merkel-Anfrage wg. Guttenberg”

  1. bee Says:

    Der mannhafte Mimiminister, der unablässig seierte von seiner Erziehung, da er gelernt haben wollte, im Konfliktfall geradezustehen und sich niemals wegzuducken. Ein teutsches Vorbild, billig stolz auf seine Verwandtschaft mit Joachim von Ribbentrop.

    Sollte er es nicht bis zur Grenze schaffen, ich helfe gerne nach.

  2. buchstaeblich Says:

    Siechmund Freud hätte seine Freude an ihm gehabt. Egal, amüsieren wir uns halt nun über ihn.

    (holt das große gebrauchte Taschentuch heraus und winkt wie blöd dem Gutti hinterher)
    Glückliche reise, glückliche Reise, shallallallaaaallallaaaallallaaaallallallallaaaa!

    Junge, komm nicht wieder, nicht wieder nach Haus ….

  3. rauskucker Says:

    Ja, aber hieß die Christiane nicht Steffi? Egal, hauptsache wech.

  4. Doktor Peh Says:

    Battenberg ging dereinst auch, nannte sich Mountbatten und wurde dann feinstaubartig über die irische See verteilt. Und Gutti hat als Plagiator ja bereits entsprechende Erfahrungen gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: