Mixa trudelt durchs Sommerloch


… deshalb ist hier im Moment nämlich auch so wenig los.

Es liegt nicht am WM-Fieber – ich kann bloß nicht tippen vor Lachen über die Possen in der Welt der Abergläubigen Katholischen Kirche.

Erst wird ihm ein Rücktritt empfohlen, dann tritt er selbst zurück, dann will er vom Rücktritt zurücktreten und nun ist er vom Rücktritt des Rücktritts zurückgetreten.

Aber gut, mit genug Alkohol, wenn sich alles um einen herum dreht, vergisst man offensichtlich mitunter, wo man ist und welcher Fuß wohin laufen sollte. Vielleicht gelingt ihm ja eine tüchtige Blutgrätsche mit Schwellkörperbruch – dann müssen die Nachwuchs-Priester auch nicht mehr mit hochgeraffter Kutte die Flucht ergreifen.

7.750,47 € kostet Mixas Pension den deutschen Steuerzahler
monatlich. Doch, auch wenn man nicht mehr an der Messweinquelle sitzt, kann man sich davon prächtig die Kutte Hucke vollsaufen, und für den einen oder anderen „Herrenbesuch“ wird es sicher auch langen.

Vielleicht findet der Herr Mixa ja auch Unterschlupf bei den Hells Angels – bei der gemeinsamen Vorliebe für Kutten und Alkohol wäre das doch eine tolle Idee.

So, das war mein Eimer Häme, mehr Zeit ist heut‘ nicht übrig, und heute Abend will ich ja auch noch ein „ein bißchen Deutschland“ sein und die Stimme des 12. Mannes verstärkend ergänzen – ich hoffe, es gibt Grund zum Gröhlen.

Schlagwörter: , , , , , ,

10 Antworten to “Mixa trudelt durchs Sommerloch”

  1. Himmelhoch Says:

    Ich „gröhle“ bei Mixa mit, bei dem anderen halte ich mich vornehm zurück, da ich eine schwarze Mannschaft auch sehr gern weiterkommen sähe. – Aber das entscheiden wir beide nicht!

  2. buchstaeblich Says:

    Wunderbar! So wird auf jeden Fall genug und ausführlich gegröhlt und keiner kommt zu kurz.

  3. rauskucker Says:

    Gröhl (aber auch für Ghana!)

    und netter Artikel, danke. Ich schieb nachher auch noch einen hoch. Wo krieg ich wohl eine Post- oder email-Adresse vom Mixa her? Ich will ihm einen offenen Brief schreiben.

  4. Offener Brief an Walter Mixa « rauskuckers Blog Says:

    […] (Mit Dank für Inspiration an buchstäblich) […]

  5. Frankie Says:

    Mixa ist einfach nur eine Lachnummer. Schlimm nur, dass er eine so hohe Pension bezieht.
    Zum Fußball: Voller Scham und Schande muss ich eingestehen, dass ich als Deutscher gestern Abend für mein Heimatland war. Ich weiß, dass ist politisch nicht korrekt und ausgesprochen verwerflich, aber ich konnte nicht anders. Möge man mir verzeihen.

  6. nagelneuestestament Says:

    Mixa nicht schwul? Kann sein, wenn man die Definition meiner Tochter nimmt, die sie (7) aus der Schule mitbrachte: „Schwul ist, wenn Maedchen fremden Jungs auf dem Klo hinterherspionieren“. Und, ist Mixa ein Maedchen?

  7. buchstaeblich Says:

    Mit dem Fußball, Ihr Lieben, hat es doch wunderbar geklappt: Deutschland ist weiter, Ghana auch!

    Was den Mixa angeht: Klar ist der ein Mädchen – der trägt doch Röcke!

  8. Dr. No Says:

    Grund zum Gröhlen gibt’s doch eigentlich immer. Auch wenn kein Fußball ist.

    • Frank J. Says:

      Natürlich. Gröhlen hat sich mangels in unserer Gesellschaft zu einer respektierten Ausdrucksform gemausert. Wie rief schon mal einer, der’s wissen musste, in meinem früheren Leben in die Runde: „Frau Rathkorn, können Sie sich nicht leise freuen?“

      Nein, sie konnte nicht. Nie.

      -Frank
      [Anmerkung: Name leicht geändert]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: