WM: Fifa ohne Herz für Vakhegula-Omas!


Im März hatte ich schon berichtet über die afrikanische Oma-Liga Vakhegula Vakhegula, die dem drohenden Herzinfarkt durch Fußballspielen entkommen will.

Das fiel mir vorhin wieder ein, und ich finde es schade, dass die Fifa nicht die Eier den Mut und Humor hatte, den alten Damen zu erlauben, auch eine Mannschaft mit ins Stadion führen zu dürfen, wie die Deutsche Welle schon im April zu berichten wusste, was zu dem Zeitpunkt aber leider an mir vorbeigelaufen war.

Auch, wenn die meisten meiner Leser gerade bestimmt vor dem Fernseher kleben, um zu gucken, wie Bafana Bafana gegen Mexiko abschneidet, ich bin jetzt sauer und will das loswerden:

Meine Herren von der Fifa, Sie haben durchaus Grund, sich zu schämen!
Sie tun ja grad‘ so, als wären Sie ohne Mutter zur Welt gekommen.
Haben Sie zu lange nichts mit der Vuvuzela übergezogen bekommen? Ich helfe gern aus.

Da ist unsere deutsche Nationalelf besser drauf: Die haben immerhin insgesamt 900 Eintrittskarten samt Verpflegung und Bus-Shuttle für 900 südafrikanische Schüler gespendet, die sonst keine Chance gehabt hätten, zur WM einmal bei einem Spiel dabei sein zu können.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: