Sparprogramm – es ist angerichtet!


Doch, angerichtet ist das passende Wort für die Deutschland-Diät, die Frau Merkel und ihre Freunde uns da verordnet.

Selbst gekochtes Essen war ja schon immer gesünder, deshalb ein Menü-Vorschlag:
Gulasch von der Wildsau mit Salat von der Gurke(-ntruppe). Möge die CDU kräftiges Aufstoßen davon bekommen!

Auf die Begleitmusik von Radio Westerwelle hätte man auch gern verzichtet:

„Ich bin Rheinländer und habe habe mich auch schon mal im Ton vergriffen.“

Das ist m. E. die Untertreibung der Woche – man reiche ihm eine Medaille dafür!

Eine Frechheit aber ist dieser Satz:

„Das Elterngeld soll ja dafür sorgen, dass Menschen, die arbeiten, Geld bekommen, damit sie in den ersten Monaten zu Hause bei ihren kleinen Kindern sein können. Das ist bei jemandem, der keine Arbeit hat und Hartz IV bezieht, eine ganz andere Ausgangslage“

Denn wenn z. B. jungen Menschen am Ende oder vor Beginn ihrer Ausbildung eine Entbindung dazwischen kommt, dann können sie nicht nahtlos ins Arbeits-/Ausbildungsleben eintreten – da können sie noch so sehr einen winkenden Arbeits- oder Lehrvertrag auf dem Schirm haben. Gehören sie dafür bestraft mit Streichung des Elterngeldes? Ich darf übrigens so eine gemeine Frage stellen: Ich bin weder jung noch arbeitslos noch schwanger, betreibe also keine Klientelpolitik.

Oder ist das wieder einmal so ein Fall, der gerichtsseits entschieden werden wird, und war es nicht gerade das, was der zurückgetretene Bundespräsident Horst Köhler vor gar nicht so langer Zeit bemängelt hatte?

Hier bereut einer sein Wahlkreuzchen, und der hier bedauert die armen Reichen, die nicht mitretten (😉 )dürfen.

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

19 Antworten to “Sparprogramm – es ist angerichtet!”

  1. Schaps Says:

    Das Sparpaket ist die größte Frechheit die diese Regierung bisher verabschiedet hat, natürlich neben der Lobbyarbeit der FDP. Mal sehen wie lange diese Regierung noch hält…falls der wandelnde Witz Wulff nicht gewählt wird, ist es wahrscheinlich schnell zuende…

  2. buchstaeblich Says:

    Der Bundeskindergarten hält die Legislaturperiode nicht durch.

  3. verhaltensoriginell Says:

    nicht angerichtet Frau Dr. es wird hingerichtet! Vorzugsweise wie immer Familien mit Kindern!

  4. Henning Says:

    Die Biena Maja Koalition ist sich auch für nichts zu schade, um den Sozialstaat anzupieksen.

    Ich habe hierüber auch ein bisschen philosophiert. Das war mir einfach wichtig.

    http://www.henning-uhle.eu/wirtschaftsozial/frau-merkel-durfen-die-reichen-nicht-mithelfen

    Da ich von der biene Maja Koalition schrobte, drängt sich die Frage auf, wer denn in dem Polittheater den Willi spielt…

    Viele Grüße
    Henning

  5. Himmelhoch Says:

    Ich habe zwar diese Regierung in keinem seiner Bestandteile gewählt – und genützt hat es mir auch nichts! – Mit der vorhergehenden waren doch alle unzufrieden – und mit der nächsten werden wir auch unzufrieden sein – Deutschland hat sich wirklich viel zu tief im Schuldenberg verlaufen. Schwer und hart wird’s auf jeden Fall, da wieder rauszukkommen – aber auf keinen Fall nur auf Kosten der Schwachen und Schwächsten, die nicht arbeiten können, weil keine Arbeit da ist.

  6. Christian Droßmann Says:

    Was ist eigentlich aus dem „reiche Eltern für alle“ Programm der Linkspartei geworden?

    cd

  7. Perlenschwein Says:

    Wir sollten von Herzen dankbar sein für jede neue Grausamkeit, die uns die Berliner Panneköppe antun, denn nur so bekommen wir endlich den Volksaufstand, der lange überfällig ist.

    Menschen ändern sich immer nur aus zwei möglichen Gründen: Entweder, weil der greifbare Vorteil wirklich verlockend ist, oder weil sie den Schmerz des status quo nicht mehr ertragen können. In diesem Sinne fordere ich: Mehr Schmerz!

    PS: Ich stimme dir zu, Buchstaeblichste, wenn die schwarzgelbe Rasselbande es bis zum Ende der Legislaturperiode schafft, fress‘ ich meine alten ledernen Treckingstiefel. Roh, weder Mayo noch Ketchup.

  8. Perlenschwein Says:

    PS: Willste vieleicht mal auf Sommerzeit umstellen (oder dein WordPress updaten), denn um 8:00h, als ich angeblich den letzten Kommentar verzapft habe, stand ich amtlicherweise noch unter der Dusche?!

    Kollegiale Grüße aus Dortmund,
    Johannis

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: