Teure Konsequenz für Männer in kurzen Hosen!


Dass es teuer werden kann, wenn seltsam gekleidete Männer kleinen Jungs zu nahe kommen, zeigt ein Urteil des Geschworenengerichts Portland in Oregon, über das AFP am 24.04.2010 berichtete:

18,5 Mio. Dollar, also umgerechnet ca. 14 Mio. € muss die Pfadfinderorganisation Boy Scouts of America dem heute 38 Jahre alten Kerry Lewis als Schadensersatz zahlen, nachdem ihn ein Betreuer der Jugendorganisation in den 80er Jahren mehrfach sexuell missbraucht hatte, wodurch Lewis schwer traumatisiert worden war.

Gegen die Organisation war schon mehrfach Anklage erhoben worden, in der Vergangenheit hatten die Verfahren aber meist mit einer außergerichtlichen Einigung geendet.

Wenn doch nur jeder Missbrauchsfall so erhebliche Konsequenzen für Organisationen, die Männer in seltsamer Verkleidung beschäftigt – egal, ob kurze Hosen oder lange Kleider – nach sich zöge!

Schlagwörter: , , , ,

2 Antworten to “Teure Konsequenz für Männer in kurzen Hosen!”

  1. Frankie Says:

    14 Millionen Schadenersatz? Wie muss ich mich bei den Boyscouts anmelden?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: