Kirche, Missbrauch, Abmahnanwälte


Beim Stolpern über den Rauskucker-Blog stieß ich dort auf diesen Artikel, der darüber informiert, dass im Zusammenhang mit den Missbrauchsskandalen innerhalb der katholischen Kirche letztere jetzt schon Abmahnanwälte durch Kleinbloggershausen geschickt, um Zensur zu betreiben, wenn Dinge beim Namen genannt werden.

Regensburg-Digital.de hat einen solchen auf der Pelle wegen eines Artikels aus dem Spiegel. Die ganze Geschichte im Detail erzählt der Webevangelist, es geht natürlich um Pädophilie und Vertuschung und Pssssst! und Geld – lesen Sie selbst!

Weil das Ganze zum Aufregen ist, fühle ich mich verpflichtet, das weiterzutratschen, obwohl für einen ausführlichen Artikel hier momentan keine Zeit ist.

Atheist Media berichtet auch schon.

Update 05.05.:
Die Sache mit der Diskretionsgebühr macht immer noch die Runde.

Schlagwörter: , , , , , ,

18 Antworten to “Kirche, Missbrauch, Abmahnanwälte”

  1. rauskucker Says:

    Danke fürs Weitertratschen.
    Aber ich heiße wirklich mit k. 😉

  2. rauskucker Says:

    He, so schlimm wars auch nicht, daß du mich gleich siezen mußt!

  3. limportant Says:

    @rauskucker:

    Ich werde deinen Beitrag später auch mal auf meinem Blog verlinken … Das ist so OMG – daß muß verbreitet werden.

    Sonst fällt mir nicht mehr wikrlich was dazu ein.

  4. Ist die Katholische Kirche gegen Meinungsfreiheit? | Verbraucherinformationen Says:

    […] Kirche, Missbrauch, Abmahnanwälte “…dass im Zusammenhang mit den Missbrauchsskandalen innerhalb der katholischen Kirche letztere jetzt schon Abmahnanwälte durch Kleinbloggershausen geschickt, um Zensur zu betreiben, wenn Dinge beim Namen genannt werden…” (buchstaeblich.wordpress.com) […]

  5. Wenn die Wahrheit zu arg wird, nehmen wir den Anwalt! « Verhaltensoriginell oder vielleicht doch ADHS? Says:

    […] Gefunden via Buchstäblich […]

  6. Mathilde Vietze Says:

    Natürlich ist die Kirche gegen Meinungsfreiheit, weil Sie und nur sie
    die alleinseligmachende Wahrheit verkündet. Zu mir sagte mal ein
    Reaktionär: „Ich bin froh, daß es in der katholischen Kirche keine
    Demokratie gibt.“ „Ja“, erwiderte ich ihm, „damit man diejenigen,
    die die Sauereien aufdecken, leichter als Kirchenfeinde diffamieren
    kann.“

  7. buchstaeblich Says:

    Die Systeme Religion und Demokratie sind komplett inkompatibel.

  8. romanmoeller Says:

    Auch ich danke für die Information, denke aber im Traum nicht daran, etwas an meinen Veröffentlichungen zu ändern!🙂

  9. twitgeridoo Says:

    Danke für’s verlinken.🙂

  10. Wie die Diözese Regensburg versucht die freie Meinungsäußerung zu unterbinden… « Twitgeridoo! Says:

    […] Kirche, Missbrauch, Abmahnanwälte (Buchstaeblich, 21. April 2010) […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: