Fucking Hell!


Was mit meinem Benehmen los ist? Gar nichts.
Nur hatte eine österreichische Brauerei wohl einige Probleme, den Namen „Fucking Hell“ für ihr Produkt genehmigt zu bekommen.

Aber dann ging es doch, ist der Name doch kein schlimmer Fluch, sondern bezeichnet lediglich, dass es sich um ein Helles aus dem schönen Örtchen Fucking handelt.

Trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Gebräu aufgrund seines spannenden Namens bei der jüngeren Generation ein (un-)ziemlicher Hit wird – schließlich kann man die Dinge missverstehen, wie man will.

Nun, wenn die lieben Kleinen ab 16 den Vodka mit der Gummibärchenbrause stehen lassen, um stattdessen ein Fucking Hell zu trinken, dann wäre das ja immerhin ein Fortschritt. Das mit dem Komasaufen ist ja heutzutage sehr relativ.

Schlagwörter:

5 Antworten to “Fucking Hell!”

  1. schattenzwerg Says:

    auch bei dir noch einmal, ein herzlichen dank für den teuflischen beitrag🙂

  2. ottogang Says:

    Siehste, da bin ich vor ein paar Wochen noch durchgefahren, nettes kleines Dörfchen und jetzt noch mit eigenem Bier. Nett.

  3. Fucking Hell « Achter Says:

    […] via Buchstäblich […]

  4. Die wunderbare Welt des Wissens Says:

    Kein Aprilscherz? Dann wird das mein neues Lieblingsbier😀

  5. buchstaeblich Says:

    Wirklich kein Aprilscherz: Im wunderschönen Fucking (mit u) in Österreich wird Hell(es) gebraut.
    Prost alle miteinander.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: