Unterföhring: Europas größtes Bowling-Center kommt!


For informations in English: Scroll down!
Aus gegebenem Anlass wird jetzt das Geheimnis um das Bowling-Center, in dem 2010 die Weltmeisterschaft im Bowling – auch gern lässig als Bowling WM bezeichnet – ausgetragen werden wird, gelüftet:

Der Dream-Bowl Palace mit 52 Bahnen, Restaurant, Veranstaltungsräumen und genügend Parkplätzen (220) wird am 15.12.2009 seine Pforten erstmals öffnen. Im Büropark Süd an der Apianstraße 9 in 85774 Unterföhring (gut aufgepasst, liebe SZ? Genau: Unterföhring! Nicht München!), täglich ab 11 Uhr.

Denn in letzter Zeit häufen sich in meiner Besucherstatistik Anfragen wie diese hier:

Bowling

Suchbegriff bowling unterföhring

Das war heute, bis gegen 18 Uhr, plus so um die 20 einzelne Anfragen in Schreibweisen, die ich hier gar nicht wiederholen möchte, weil die deutsche Jugend schon genügend Probleme mit der Rechtschreibung hat.

Dass diese Anfragen bei mir landen, hat nicht nur damit zu tun, dass man ja in der Fremde gern einmal Einheimische nach dem Weg fragt, sondern auch daran, dass ich vor geraumer Zeit diesen Artikel hier niederschrieb.

Letzteres tat ich nicht, weil Bowling mich interessiert. Bowle Bowling interessiert mich nicht die Bow Bohne.
Den Artikel schrieb ich seinerzeit, weil der Giovanni di Lorenzo Chef von der Süddeutschen Zeitung seine Crew nicht im Griff hat und Leute beschäftigt, die nicht einmal wissen, wo ihr Stammsitz, nämlich München, aufhört und eigenständige Gemeinden wie Unterföhring anfangen. Herr di Lorenzo (Mann, ich bin froh, dass einer der Leser aufgepasst hat und das Osterei entdeckt hat – ich lüge doch so ungern) SZ-Chef, wenn Sie so etwas auch ärgert: Ich hätte noch Platz im Auftragsbuch – ich haue die Bande gern öfter, oder lese wahlweise die Leviten oder Korrektur.

Dear international Bowling-Fans from all over the world,
if you are interested to visit the Bowling World Championship 2010:
I’m sad I have to tell you that the Bowling Championship 2010 in Munich won’t happen!
That’s because poor Munich does not have a bowling-center that is big enough for such an event.
But I’m happy to tell you that the sleepy little village at the north-east border of Munich, which is called Unterfoehring Unterföhring (that’s where all the shitty german TV is produced!) is considering to open a Bowling-Center with 52 bowling alleys, that is pretty big enough and well prepared for the WC 2010: The Dream-Bowl Palace will open on December, 15th, 2009! For more informations click here!
Please, excuse my bad English, but I’m not paid for this helpful blog-entry.

Lieber Dream-Bowl Palace,
jetzt, wo Sie mit http://www.dreambowl.de selbst eine Webseite haben, werden Sie sich sicherlich gern selbst um die Anfragen der Freunde des Holzdinger-Umschubsens kümmern, und die Leute müssen nicht immer erst den Umweg über mich machen – ich habe mit meinen sonstigen Patienten genug zu tun.
Und wenn die Presse kommt, hämmern Sie denen ein, dass Unterföhring nicht zu München gehört – besonders die Süddeutsche Zeitung hat da ernsthafte Verständnis- und Geographieprobleme.

Schlagwörter: , , , , , ,

10 Antworten to “Unterföhring: Europas größtes Bowling-Center kommt!”

  1. Baustelle Bowling-Center Unterföhring « Buchstaeblich seltsam! Says:

    […] Update: Frische Informationen über die Bowlinganlage zur WM 2010 gibt es hier. […]

  2. guga Says:

    unterföhring kennt doch keine Sau. Für mich ist und bleibt es in München. BASTA

  3. buchstaeblich Says:

    guga,
    wenn Sie gern in einer geografisch falschen Welt umherirren möchten, bleibt das natürlich Ihnen überlassen.
    Aber sofern Sie je voller Verzweiflung den Stadtplan von München absuchen, um Europas größtes Bowling-Center zu finden, weil Sie dorthin möchten, bin ich diejenige, die hinter Ihnen steht und lacht.
    Mit mir gemeinsam lacht die reichste Gemeinde Bayerns: Unterföhring.

  4. Peter Says:

    Das ist so lächerlich. Unterföhring kann man auch als München bezeichnen. Schließlich wäre es ohne München nichts.
    Ich finde es ziemlich kleinkarriert, wie sich über den Standort aufgeregt wird. Jeder Depp wird das Center finden, weil es nur ein paar Meter von der Stadt München entfernt ist.
    Reichste Gemeinde, aber bei den Bewohnern kommt das Geld ja nicht an. Haha. Da wohne ich lieber in der Gemeinde mit den reichsten Einwohnern!

  5. Andi Says:

    Geografisch falsch klingt recht interessant, denn wenn man sich einmal eine Karte des Landkreises München einverleibt wird man feststellen, dass bis auf politische Grenzen rein stadtgeografisch nichts auf die Eigenständigkeit Unterföhrings hinweist.
    Aber so lange die Unterföhringer nicht in die Unsitte verfallen, ihr Revier durch urinieren an grenznahe Bäume zu markieren soll mir dieser leicht übertriebene Gemeindepatriotismus egal sein.

  6. Manuela Says:

    Zum einen: Ich finde es ebenfalls etwas kleinkariert, wie man auf der Aussage „5. Bowling-Center Münchens“ herumreitet. Egal ob das Center in Unterföhring oder in München steht, es wird jeder den Weg dorthin finden (NAVI und GPS sei Dank) und es werden alle davon angesprochen, egal ob Ortsansässige oder Münchner.

    Zum anderen: Ja, wir sind die reichste Gemeinde Bayerns. Darauf bin ich stolz und ich als Mutter zweier Kinder muss hier an dieser Stelle einmal das Gerücht beseitigen, die Gemeinde würde den Bürgern davon nichts abgeben. Wir haben, im Gegensatz zu allen anderen Gemeinden Rund um München – von München selbst mal ganz zu schweigen – KOSTENLOSE Kindertagesstätten (Krippen, Kindergärten etc.)!!!
    Also frage ich mich, wer, ohne vorher nachzudenken, so einen absoluten Unsinn von sich gibt, von wegen wir Bürger würden davon nichts haben…

    Das musste ich jetzt hier einfach mal loswerden.

    • buchstaeblich Says:

      Manuela,
      Kleinkariertheit macht gelegentlich einfach Spaß – mir zumindest.

      Was Ihren 2. Passus angeht, unterschreibe ich völlig: Wir Unterföhringer haben durchaus eine Menge davon, Bürger dieser Gemeinde zu sein.
      Über die kostenlose Kinderbetreuung hinaus.

  7. Maxifant Says:

    ismaning ist auch nicht arm *lach*

  8. nicola Says:

    Giovanni di Lorenzo ist nicht und war nie Chefredakteur der SZ (er hat mal die „Seite 3“ der SZ geleitet, aber das ist auch schon gut zehn Jahre her). Momentan ist er Chefredakteur der „Zeit“. Soviel zum Thema Recherche…..
    (P.S.: Der Chefredakteur der SZ heißt Hans Werner Kilz)

  9. buchstaeblich Says:

    Wenn die SZ lügen darf, dann darf ich das auch!😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: