Baustelle Bowling-Center Unterföhring


Für Hiesige ist es ja keine Neuigkeit: Hier in Unterföhring wird ein Bowling-Center gebaut.

Die Süddeutsche Zeitung weiß das jetzt auch schon: Toll!

Und sie schreibt:

“ … Für die Bowling-WM im Jahr 2010 wird in Unterföhring gerade die mit 52 Bahnen größte Anlage Europas gebaut, im August soll sie fertig sein. „München ist die einzige Großstadt in Deutschland, die noch Potential hat“, sagt Werner Knöbl, der die Anlage in Unterföhring betreiben wird. „Berlin zum Beispiel hat schon 50 Bowlingcenter.“ In München sind es gerade einmal vier. … „

Ja, und das wird auch so bleiben, nicht wahr?

Denn wenn die neue Bowling-Anlage fertig ist, wird München immer noch über exakt vier (in Zahlen: 4!) Bowling-Anlagen verfügen.

Weil die neue Bowling-Anlage nämlich auf dem Grund und Boden der Gemeinde Unterföhring stehen wird. Und weil die Gemeinde Unterföhring, wie ich in anderen Beiträgen schon mehrfach erläuterte (ja, meine Leser wissen das!), kein Vorort von München ist!

Wie auch immer:

Es wird auf jeden Fall so sein, dass sich nach Fertigstellung der Trendsportanlage im Landkreis München über 5 Anlagen zum Kegeln mit Löcherkugeln befinden werden. Aber die Stadt München wird nach wie vor über 4 Anlagen verfügen.

Das, liebe Süddeutsche, kann sogar der Junge vom Sägewerk an einer Hand abzählen.

(Wobei ich an dieser Stelle anmerke, dass ich jetzt nicht die Lust hatte, zu recherchieren, ob die genannten 4 Bahnen überhaupt tatsächlich alle auf dem Münchner Stadtgebiet stehen, oder evtl. auch aus umliegenden Gemeinden „dazu gezählt“ wurden. Wenn die SZ möchte, dass ich ihre Hausaufgaben komplett übernehme, soll sie mich dafür bezahlen!).

Update:
Frische Informationen über die Bowlinganlage zur WM 2010 gibt es hier.

More Informations about the Bowling-Center and the WC 2010 are to be found with a click!

 

P. S.: Ist schon in Ordnung, Herr Bürgermeister Schwarz, ich mach‘ das immer wieder gern!😉

Schlagwörter: , , , , , , , ,

10 Antworten to “Baustelle Bowling-Center Unterföhring”

  1. Gina Says:

    Rengs eana hoid net allaweil a so auf, Frau Doktor! Nur weil Unterföring eana gherd und net dem Ude. Mia wissns, des glangt.

  2. buchstaeblich Says:

    Ich reg‘ mich drüber auf, dass bei der SZ offensichtlich Leute arbeiten, die es mit der Gründlichkeit nicht so haben, obwohl sie dafür bezahlt werden.
    Und die sich nicht mal in der eigenen Stadt wenigstens soweit auskennen, dass sie wissen, wo sie aufhört – sie schreiben ja nicht über zwei Dörfer auf Tuvalu.

  3. Gina Says:

    Tschuldigung, ich lache hier gerade Tränen… Tuvalu?!

  4. offensichtlich Says:

    Bowling? Also Kegeln? Uuuh.

  5. Achter Says:

    Gibts in Tuvalu tatsächlich zwei Dörfer, oder gehört eins davon auf die Nachbarinsel? Ich denke das wäre doch interessant.
    http://maps.google.de/maps?q=tuvalu+map

  6. Rick Says:

    Hat man denn in Unterföhrung noch nicht begriffen das Wirtschaftskrise ist. Wir brauchen statt Bowlingzentren Piercingzentren und Tattoostudies. Nur das schafft nachhaltige Werte. Auch bei Ötzi (nicht dem DJ) hat man nach langer Lagerung noch den Körperschmuck bemerkt…

  7. buchstaeblich Says:

    Achter, das weiß ich nicht, aber ich kriege mein vermeintliches Wissen auch nicht bezahlt – im Gegensatz zum Schreibmenschen der SZ.

    Rick,
    wer hier bei uns eine ewige Verschönerung braucht, der geht zum Bilderschnitzer – der kann das nebenbei mit erledigen.
    Ohrnieten kann man beim nächsten Bauern eintackern lassen, wenn der fertig ist mit den Kälbern!

    Aber hölzerne Figuren umnieten – das passt gut nach Unterföhring: An Medienstandorten ist das doch Alltagsroutine.

  8. berny Says:

    Die Überschrift wird geändert.

    WM 2010 in Unterföhring bei München

    Ja, das versteht doch Jeder!!

    Ja die Jungs haben halt einfach den Text geklaut, so einfach ist das.
    Da braucht man/frau halt nicht recherchieren, geht etwas schneller!

  9. Unterföhring: Europas größtes Bowling-Center kommt! « Buchstaeblich seltsam! Says:

    […] Fremde gern einmal Einheimische nach dem Weg fragt, sondern auch daran, dass ich vor geraumer Zeit diesen Artikel hier […]

  10. Aha Says:

    So wie ich das sehe, hat die Sueddeutsche keinen „Fehler“ gemacht. Der Redakteur schreibt:

    „Für die Bowling-WM im Jahr 2010 wird in Unterföhring gerade die mit 52 Bahnen größte Anlage Europas gebaut, im August soll sie fertig sein.“

    Der weiter unten stehende Satz „In München sind es gerade einmal vier.“ impliziert keinesfalls, dass die neue Anlage auch im Stadtgebiet Münchens steht, sehrwohl jedoch im Ballungsraum München. Die Aussage der SZ ist also sprachlich und inhaltlich vollkommen korrekt.

    Ausserdem: Das tolle neue Bowlingcenter liegt ja auch quasi auf der Stadtgrenze zu München.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: