Nebentischgespräche


Fast richtig lag die liebe Joulupukki mit ihrer Vermutung. Aber ein paar Schwimmzüge weiter als bis nach La Gomera haben wir es dieses Mal schon geschafft.

Fährt man hier hinunter an die Küste und springt ins Wasser, schwimmt man immer geradeaus nach Amerika – Kolumbus hat es vorgemacht, ich mache es nicht nach.

Auch wenn die Sonne hier unterzugehen vermag, ohne dass sie ins Meer getrommelt werden muss, ist dieses Eiland nicht anekdotenfrei.

Wir wissen nicht, ob es die Nachbarschaft zu den USA macht, oder ob die Tatsache, dass da unten an der Küste die Sonne so doll scheint, dazu führt, dass Menschen Sätze von sich geben, die bei mir ein zwanghaftes Zücken des Notizblocks zur Folge haben.

Warum ich lieber nicht so lange in der Sonne sitze?

Nun, das hier dürfte als Erklärung taugen:

„Wenn ich den kleinen Hafen sehe, denk‘ ich an die Caprifischer.“

„Das is‘ vom logischen her.“

„Papas fritas, das ist hier was Fritiertes.“

„Das sind hier alles Geheimrezepte!“

„Das kommt ja nicht von sonst.“

„Das sind in Meeressalzwasser gekochte Kartoffeln.“

„Bargeld macht keine peinlichen Blicke!“

„Zwei bis drei Angebote, und oftmals hat man nur spanische Beschreibungen.“

Wundert es einen nun noch, wenn der spanische Kellner solche Leute fragt: „Y trinki?“

Weitere Notizen aus der kanarischen Provinz und feine Fotos, sobald ich wieder Lust habe oder spätestens aus der bayrischen Heimat.

Advertisements

Schlagwörter: ,

23 Antworten to “Nebentischgespräche”

  1. Donkys Freund Says:

    Gut aufgeschnappt!

    „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt…“: Genauso stelle ich mir das jetzt vor, also so vom logischen her. 😀

  2. ruediger Says:

    Der emotionale Ausgangspunkt der sonntäglichen Stuhlkreisthemen. 🙂

    Wird es gar eine Auslandsedition geben?

  3. vilmoskoerte Says:

    War das nicht die Sechste Flotte?

  4. Doktor Peh Says:

    Sie sind auf den kanadischen Inseln? (Ist nicht weit bis in die USA von da, und die ganzen mexikanischen Einwanderer der Sprache wegen…)

  5. joulupukki Says:

    Also NICHT Gomera? Jetzt machst Dus aber ganz schön spannend. Muss ich auf der Karte nachsehen?
    Übrigens kein Wunder, wenn Spanier statt „Auf Wiedersehen“ gerne ein schnodriges „Olvidense“ („Vergessen Sies“) hinrotzen ;o)

  6. Ansku Says:

    Das klingt fast wie Gugelsuchanfragen, wenn es schon heute keinen Stuhlkreis gibt, dann nehm ich jetzt damit vorlieb, grins lach mir lauthals einen und geh wieder weiterlernen. :))

    Habt eine wunderschöne Zeit und erholt Euch fleissig weiter!!! (Da ist ein Widerspruch in dem Satz versteckt, wer findet ihn? 😉 )

  7. Elphaba Says:

    Die nächste Sitzung wird schwierig und Anspruchsvoll werden, nach so langer Zeit *lol*

  8. nedganzbachert Says:

    Solche Sätze hört man z. B. auch auf deutschen Weihnachtsmärkten und ich möchte nicht wissen, wie sich das an Kaffeefahrten und Stammtischen anhört, aber da gibt es nicht so viele Spanier, vor denen es dann peinlich ist ‚auch Deutscher‘ zu sein. 😐

  9. NiRAk Says:

    Hoffe Euch geht es gut – und Ihr könnt noch recht lange bleiben !!!

    Danke für die „Hörproben“ 😉

  10. django cherubimu Says:

    so so
    du willst meinen computer angreifen
    das wird ein schönes youtube video
    ich werde dich öffentlich demütigen
    und eine strafanzeige stellen BUCHSTÄBLICH
    und du kannst dir vorstellen wo ich dich überall anzeigen werde
    wenn ich du wäre würde ich mich jetzt ganz schnell in luft auflösen
    deine adresse werde ich rausfinden
    ich denke das wir uns bald sehen werden
    du armer kleiner wicht
    denn ich kriege dich

    • buchstaeblich Says:

      buchstaebliche Frage:
      Nun, nachdem ich eine Weile nicht online war, und erstmals meine Kommentare nachlese: Was ist – bitteschön – los?

      Und wer sind tabea und otto?

      Oder einfach nur: Hä?

  11. Elphaba Says:

    Pass auf das Buchstäblich Dich nicht findet, die hat jetzt nämlich Deine IP 😆

  12. coffeecupz Says:

    die hat ER sowieso !!

    außerdem wollte ich nur wissen wie man reagiert
    auf meinen vorigen kommentar !!

    also entweder ich wurde gezielt angegriffen
    von BUCHSTAEBLICH wordpress. com

    oder es handelt sich um so etwas wie ein wurm
    und dann geht da irgendwas von deinem blog aus
    und zwar an alle die jemals einen kommentar bei dir gelassen haben !!

    aber das sollten die experten der polizei klären
    wenn das ein angriff war
    werde ich wie üblich handeln.
    wenn ich nicht gezielt angegriffen wurde
    werde ich mich natürlich entschuldigen
    aber meine antivirenprogramme
    sprechen eine eindeutige sprache

    beweisfotos werden heute abend auf youtube erscheinen
    wenn mich jemand angreift
    reagiere ich erstmal agressiv
    und mach dann ein riesen thema auf meinem blog daraus
    grüsse an tabea und otto

    ach ja
    so ein angriff wird automatisch
    von meinen programmen weitergeleitet

  13. joulupukki Says:

    ???
    Wovon um alles in der Welt redest Du? Ich kommentiere seit Wochen bei Buchstäblich, von Würmern keine Spur…

  14. Elphaba Says:

    Da scheint jemand nicht zu wissen, dass bei sochlen Mails nicht immer „drin“ ist, was drauf steht.

  15. Elphaba Says:

    Also, die Moral von der Geschichte:

    Laß uns nur nie wieder so lange alleine 😆

  16. buchstaeblich Says:

    Kaum dreht man mal für ein paar Tage den Rücken ….

    (seufzt)

  17. Nirak Says:

    Bei mir waren weder nach meinen Kommentaren auf Deinem Blog oder Deinen Kommentaren in meinem – der buchstäbliche Wurm drin!

    beweisfotos, youtube, tabea, otto, polizei, angriff vom programm automatisch weitergeleitet … ???

  18. buchstaeblich Says:

    Nun, ich habe schon ziemlich gelacht, nachdem ich mit Kopfschütteln fertig war.

  19. NiRAk Says:

    Meine Neugierde ist Groß 😉
    Bin kurz davor nach den div. Code-Wörtern zu googeln und mir ev Tuben reinzudrücken 😆

  20. joulupukki Says:

    Ich hab mir des Herren restliche Netzergüsse kurz durchgegogelt – das erklärt einiges…

  21. NiRAk Says:

    wahrscheinlich kann ich mir das gogeln ja sparen 😉

  22. buchstaeblich Says:

    Ich warte auch nach wie vor (grindend)auf das persönliche SEK des Herrn. Meine persönliche Anfrage per Mail wurde natürlich ebenfalls nicht beantwortet. Ein typischer Fall von „ein jeder diskreditiert sich selbst, so gut er kann“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: