Vorschlag: Wir gründen einen Chor


In den letzten Tage habe ich ringsum in der Blogwelt so viel über Marcel Reich-Ranickis Ablehnung des Deutschen BullshitFernsehpreises gelesen, dass ich nun gar keine Lust habe, all die Links noch einmal zusammen zu suchen.

Am besten gefallen hat mir der Beitrag von Petra van Cronenburg, weil er mir klar gemacht hat, warum ich bei dem Thema überhaupt Adrenalin verblasen habe – auch wenn mir nicht die Zeit blieb, darüber groß zu schreiben:

Ich rege mich pausenlos auf, dass im Fernsehen fast ausschließlich Scheiß läuft, bis auf wenige Ausnahmen nur hirnloses, zweckfreies Zeugs, das meine Intelligenz beleidigt. Um mich herum lese, sehe, höre ich an allen Ecken und Enden der realen wie der virtuellen Welt dasselbe.

Herr Reich-Ranicki hat offensichtlich sehr, sehr, vielen Menschen und mir aus der Seele gesprochen.

Ich wünschte, ich hätte eine Zeitmaschine und könnte mich und jeden, dem die Fernsehlandschaft ebenfalls über Gebühr auf den Wecker geht, zu Herrn Reich-Ranicki auf die Bühne beamen, und wir sängen alle miteinander im Chor der TV-Torturierten unseren Frust von der Seele.

Das fände ich klasse, da hätte ich meinen Spaß.

Und wenn vor lauter Tumult seiner Unsäglichkeit Gottschalk die Spucke wegbliebe, auf dass er nie wieder „moederieren“ könnte, wäre das ein Nebeneffekt, den ich durchaus gern mitnähme.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

6 Antworten to “Vorschlag: Wir gründen einen Chor”

  1. elphaba Says:

    Talk Shows, fällt mir da nur ein. Soviel fremd kann man sich schon gar nicht mehr schämen!

  2. buchstaeblich Says:

    Au ja: Talk-Shows! Um das Lieblingszitat unseres lieben PJ von http://www.sozialgeschnatter.de zu gebrauchen: „Ey, ey, kuck Disch an!“

  3. Ansku Says:

    Aber wer guckt denn noch Talk-Shows? Ich meine, die laufen noch, aber mehr als registriert wird das meine Erachtens nicht. Und schon gar nicht sich drüber aufgeregt, eher mitleidig belächelt. Mir tun inzwischen sogar die Moderatoren ein kleinesbisschen Leid, da die sich über Jahre hinweg mit denselben Themen und denselben Gästen plagen müssen. Und keiner will’s sehen.

  4. Petra Says:

    …eilt herbei und macht einen Hofknicks…
    Ich hab ja schon üble Vorahnungen, was die Sendung am Fr. betrifft! (Gottschalk und MRR im ZDF)

  5. buchstaeblich Says:

    Ich auch! Hinterher werden wir das Ganze bis zur letzten Faser kleinpflücken – da kann sich der Herr Gottschalk aber schon einmal warm anziehen – vielleicht mit drei Brokattapetenbademänteln übereinander und einer Pudelmütze überm Toupet?

  6. Reich-Ranicki zu klug für Gottschalk « Buchstaeblich seltsam! Says:

    […] über die Fernsehlandschaft sagte, zumal er dasselbe sagte, was ich auch schon seit 20 Jahren vor mich hinmurmle und in welche Richtung seine Wünsche gehen – nämlich Unterhaltung im besten Schillerschen Sinn: […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: