Dr. Buchstaeblichs Worte zum Sonntag 0.5


Fragen der Menschheit, die das Suchmaschinenorakel so gestellt bekommt.
Für den Fall, dass es nicht antwortet, hier ein paar aktuelle Antworten:


buchstäblich wordpress

Fein, lieber Leser, Du hast mich gefunden!

digeri doo

Immer schön weiter üben, irgendwann schreibst Du es richtig – nur nicht aufgeben.

bananen

Tut mir leid, der Artikel zu „Bananen“ kommt erst demnächst.

was heißt unbotmäßig

Unbotmäßig ist eines meiner Lieblingswörter.
Unter anderem ist es unbotmäßig, Suchmaschinen als Orakel zu disqualifizieren.
Hast Du denn kein Wörterbuch oder Lexikon?

grillen lustig

Schatzi, Grillen sind nur bei Biene Maja lustig. In echt sind Grillen ziemlich humorlos bis furzdröge.

rtl text +langsam +seiten

Dass die Seiten von RTL-Text langsam sind, ist aber nun nichts Neues, nein?

schöne busen

Frag doch mal bei Bi.ld oder bei Frau Kl.um. Ich bin nicht tittenkompetent, aber Quarktaschen hätte ich noch.

battle sätze

Du bettelst um Sätze? Ach, Kind, hier stehen so viele – lies die doch erst einmal.

Weitere erhellende Therapiegruppensitzungen finden sich in meinem Archiv unter Dr. Buchstaeblichs Patientenecke!

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

25 Antworten to “Dr. Buchstaeblichs Worte zum Sonntag 0.5”

  1. weltdeswissens Says:

    Hurra! Das bringt mich auf völlig neue Ideen.. Dr. WeltdesWissens muss sich ja manches Mal auch solche Fragen gefallen lassen.. 😉

  2. buchstaeblich Says:

    Offensichtlich sind Blog-Aktive so eine Art Kummerkasten.

  3. Micha Says:

    Hoppla, welch Zufall. Wollen wir tauschen? Du bekommst meinen „wassertropfen“-Sucher, dafür krieg ich Deinen „digeri doo“. „string tangas“ und „schöne busen“ schießen wir gemeinsam auf den Mond, okay!

  4. buchstaeblich Says:

    Gute Idee.

  5. joulupukki Says:

    Ich hätte da auch noch eine Frage: Gesetz des Falls, ich entdecke eine neue Aalart sagen wir in Laa an der Thaya und möchte diesen nun, wie es mir als Entdeckerin dieser neuen seltenen Spezies ja zusteht, Laaaal nennen, verstoße ich damit gegen die neue deutsche Rechtschreibung und laufe somit Gefahr meinen Laaaal nie im Duden verewigt zu sehen? Dieser potentiellen Gefahr möchte ich schließlich keinesfalls ausgesetzt sein.
    Es gibt Dinge, die die vorausschauende Frau von Welt nie früh genug bedenken kann!

  6. buchstaeblich Says:

    Etwas genauer solltest Du schon sein beim Bezeichnen einer neuen Spezies:
    „Gemeiner Joulupukki-Thayalaaaal“ wäre als Aalname doch wesentlich treffender – die folgenden Schauspiel- und Sprecherschüler-Generationen wären auf jeden Fall um einen Zungenbrecher reicher, und m. E. wäre so zumindest die Aufnahme in die Neuauflage von „Der kleine Hey“ gesichert!

    Ich bin doch schließlich auch „die gemeine Westfälin“ und nicht irgendeine Westfälin.

  7. joulupukki Says:

    Ah, guter Einwurf! *auf der zu-bedenken-liste notiert*

    Aber meine Frage bezog sich mehr auf die neue deutsche Rechtschreibregelung, nach der ja nun 3 Selbstlaute auch hintereinanderstehen dürfen, aber ich find die Regel für 4 Selbstlaute einfach nicht und man will sich ja schließlich vor den Behörden nicht blamieren, nicht?

  8. buchstaeblich Says:

    Ich rätsle auch immer noch über dem Dilemma der Bioeiaesthetik.

  9. joulupukki Says:

    „Das Dilemma der Bioeiästhetik“
    Welch wunderschöner Titel – schreib doch bitte ein Buch dazu, Inhalt wurscht (solang Bio). Der Titel allein wird ein Verkaufsschlager!
    Aber interessieren würds mich schon, wie weit bist Du denn in deinen Grübeleien? Gibts hier irgendwo eine Grübel-Live-Übertragung zum mitlesen?

  10. buchstaeblich Says:

    Neueste Grübeleien: Soeben veröffentlicht auf diesem Sender.

  11. weltdeswissens Says:

    1. wäre Bioeiästhetikdilemma ein noch besserer Titel ;9
    2. Bioeiästhetikdilemmagrübelei-Liveübertragung?

  12. buchstaeblich Says:

    Ich plädiere für Nr. 2.

  13. weltdeswissens Says:

    Ich hoffe, Du hast auch die Bioeiästhetikdilemmagrübelei-Liveübertragungsrechte gekauft.. sonst nimm hier diesen Bioeiästhetikdilemmagrübelei-Liveübertragungsrechteankaufantrag.

  14. buchstaeblich Says:

    Statt des Bioeiästhetikdilemmagrübelei-Liveübertragungsrechteankaufantrages kaufe ich mir lieber einen eigenen Sender. Wer einen Sender hat, der braucht keine schwierigen Wörter mehr, muss kein ordentliches Deutsch mehr können und kann sämtliche Arbeit von Praktikanten erledigen lassen.

    Woher ich das weiß? Ich habe einen Fernseher.

  15. weltdeswissens Says:

    Praktikanten? Far Dr. BuStä, Sie sind ein Ferkel 😀

  16. buchstaeblich Says:

    Stimmt.

  17. weltdeswissens Says:

    Bei George Clooney wäre ich auch gerne Ferkel;)

  18. buchstaeblich Says:

    Iiiiih – dann würde der einen womöglich anfassen. Wo er doch keine Ahnung von Kaffee hat – am Ende ist das übertragbar.

  19. weltdeswissens Says:

    Coffeepads gehen gar nicht! Aber den Preis würde ich bezahlen. Würde ich eben immer Martini mit ihm trinken.

  20. buchstaeblich Says:

    Dich gruselt es wohl vor nichts, was?

  21. weltdeswissens Says:

    Nicht, so lange George darin vorkommt 😉

  22. buchstaeblich Says:

    Na, wenn Du Glück hast, spricht er vielleicht nicht.

  23. weltdeswissens Says:

    George darf auch sprechen! Den Kaffee würde allerdings ich kochen. George darf derweil dekorativ herumstehen 😉

  24. buchstaeblich Says:

    Solange der bei dir rumsteht und ich ihn nicht angucken muss: Gern!

  25. weltdeswissens Says:

    Klar! Der darf hier rumstehen, rumsitzen und rumliegen *sabber* Angucken darf den keiner ausser mir, hehe 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: