Den Rest des Beitrags lesen


Jetzt muss ich mich schon selbst verschnipseln! Es fiel mir gerade erst auf, was mit meinem vorigen Beitrag passierte:

Weil sie wieder den Rest des Beitrags lesen!

Ich frage mich mitunter ernsthaft, ob Teletext-Texter überhaupt lesen können, scheint ihr Leben doch hauptsächlich aus „Kopieren und einfügen“ zu bestehen.

Trotzdem hoffe ich, bald einen sachdienlichen Hinweis aus der Bevölkerung zu bekommen, wie ich diese „more“-Würmchen in einer anderen Gestaltung als dieser verwirrenden Erweiterung meiner Texte finden kann.

Sonst muss ich meine Leser hier noch öfter unfreiwillig zum Lachen bringen, und eigentlich tue ich das doch lieber freiwillig.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

10 Antworten to “Den Rest des Beitrags lesen”

  1. Silencer Says:

    Wenn Du CSS programmieren kannst: da müsstest Du dran rumschrauben.

  2. buchstaeblich Says:

    Fein! Nun weiß ich wenigstens wie das Ding heißt, in dem ich Nachhilfeunterricht für Totalanfänger nehmen muss – Danke!

  3. ruediger Says:

    @Silencer
    Mitnichten ist CSS nötig, aber dennoch muss am Sourcecode des Blogs arbeiten. In den Einstellungen findet sich unter „Design“ die Möglichkeit der nötigen Datei zu Leibe zu Rücken.

    In der „index.php“ muss irgendwo der Schnipsel zu finden sein. Diesen bitte löschen, speichern und fortan werde die Beiträge in der Übersicht immer komplett angezeigt. Dazu ist es aber eben notwendig, dass man Dateien nach dem bearbeiten auch speichern darf. Das ist bei den kostenlosen WP-Blogs wohl nicht der Fall. *überfragt* Was passiert,, wenn ich die Wörter „FTP, Datei herunterladen, ändern und wieder hochladen in den Kommentar schleudere“?

  4. ruediger Says:

    nun hat der Kommentar doch den Schnipsel weg radiert. nach ein wenig lesen muss ich mich selbst korrigieren, der Hinweis mit dem Schnipsel war falsch. Ergo erst lesen dann dem Gedächtnis vertrauen. Tut mir leid, es bleibt der Weg zu WP:

    http://codex.wordpress.org/Template_Tags/the_excerpt

    http://codex.wordpress.org/Customizing_the_Read_More

    Kannst Du damit etwas anfangen?

  5. buchstaeblich Says:

    Dann, werter Rüdiger, versteht die Frau mit der seltsamen Brille in ihrer PC-Blondheit schon wieder nur Bahnhof und beschließt, dieser Tage den Gatten zu verhaften, ihr das Zeugs endlich in Ruhe zu erklären und zu zeigen.

  6. Silencer Says:

    Vergebliche Liebesmüh. Nicht, dass ich dem geschätzten Buchstäblich-Mann Fähigkeiten in Abrede stellen würde – es gibt schlicht zwei WordPress, und Rüdiger hat bei all der Mühe der Recherche das Falsche erwischt.

    Man kann sich WordPress entweder als Software runterladen, auf einem eigenen Server installieren und daran rumschrauben wie man will (dann funktionieren auch Rüdigers Lösungen)

    oder

    Man nutzt wordpress.com. Kostenlos, aber man muss mit dem auskommen was einem die Betreiber schenken, dann ist aus Sicherheitsgründen aber auch kein Gefrickel möglich.

    Ansonsten hat Rüdi recht: wenn es nicht nur darum geht die Form der Darstellung, sondern den Inhalt „den Rest des Beitrags lesen“ zu ändern, hilft rumschrauben am CSS nicht.

    Du musst also damit leben. Oder das Theme wechseln und Dir eines suchen wo bei „more“ was anderes erscheint.

    ODER (meine Präferenz): Dich kürzer fassen damit Du auf „More“ verzichten kannst und dafür öfter schreiben. 😉

  7. buchstaeblich Says:

    Mich kürzer fassen? Das sagst du einer FRAU?!?

  8. Silencer Says:

    …und Bloggerin, ja.

  9. Silencer Says:

    Ich weiß, fällt mir auch oft schwer.

  10. buchstaeblich Says:

    Ich habe doch nicht so viele feine Wörter gelernt, um sie dann nicht zu benutzen. Lieber gewöhne ich mich an „Den Rest des Beitrages lesen“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: