Besuch von Google


Ich habe gerade bemerkt, dass Google mich besucht hat. Ganz still und heimlich ist das kleine Googlechen in meinen Blog geschlichen und hat mit Bienenfleiß in aller Emsigkeit mein Zeugs übersetzt.

Das sieht dann so aus:

Richtig schöne Lachtränen gab es dann noch mit dem Abschnitt kurz nach dem Abschnitt mit den Lachtränen, und ich glaube, ich lerne heute noch schwimmen:

Da hatte ich gedacht, wenn man einen Blog schreibt, würde man das Internet unterhalten, dabei unterhält das Internet mich noch viel besser!

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

6 Antworten to “Besuch von Google”

  1. theresabeth Says:

    Das glaub ich einfach nicht!! Das ist ja fast besser als das Original :-)))

  2. buchstaeblich Says:

    Finde ich auch. Google scheint begabter zu sein als ich selbst!

  3. Silencer Says:

    Also, Ich hab´s verstanden. Ab jetzt lese ich Deine Beiträge nur noch babelgefisht.

  4. buchstaeblich Says:

    Silencer,

    Du bist soooo charmant! Du solltest meinen Mann heiraten, der hat fast wörtllich das Gleiche gesagt.

  5. Silencer Says:

    Ah, nee, lass mal.

  6. buchstaeblich Says:

    Ist mir auch lieber: Ich würde seine tägliche Live-Kommentierung meines Blödsinns und die wochenendlichen Balkon-Sitzungen zu sehr vermissen – da hätte ich nur noch halb soviel zu bloggen und dann würden mir deine Kommentare fehlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: